Der erste Tag in Kapstadt

Ich bin gut in Kapstadt angekommen. Dank meines Kumpels David, der auch gerade hier ist, musste ich mich nicht um ein Taxi oder sonstiges kümmern. Er hat mich vom Flughafen abgeholt und ich bin ganz entspannt am Hostel angekommen. Das Hostel ist echt cool. Das Personal ist nett, die Duschen sauber und das Zimmer und die Betten ebenfalls voll in Ordnung. Auf den Zimmern gibt es einen kleinen Safe und eine größere Möglichkeit Sachen wegzuschließen, das ist sehr praktisch.

Bei einer anderen Gelegenheit zeige ich ein paar Fotos. Der Tag gestern war schon so voll und ich war abends so müde, dass ich es nicht noch keine Zeit gefunden habe Fotos zu machen.

Der Flug von Doha nach Kapstadt

Ich war nach dem ersten Flug noch so entspannt. Der zweite Teil war natürlich viel anstrengender. Ich hatte dieses Mal einen Platz in der Mitte und nicht im Gang. Heißt weniger Bein- und Bewegungsfreiheit. Gott sei Dank hatte ich das Nackenkissen, so konnte ich wenigstens schlafen. Und meine beide Sitznachbarn waren nett und haben nicht geschnarcht. 😀 Zudem war der Flug länger und ich war ja auch schon den ganzen Tag und die halbe Nacht unterwegs.

Die ersten Eindrücke

Nachdem ich im Hostel eingecheckt hatte, ist David noch mit mir einkaufen gefahren und hat mich dann Waterfront, dort ist ein großes Einkaufszentrum, rausgelassen. Ich habe mir erstmal eine Sim-Karte gekauft, damit ich auch unterwegs Internet habe. Das ist hier, im Vergleich zu Deutschland, richtig günstig. Von dort aus bin ich am Wasser entlang Richtung Hostel gelaufen.


Auf dem Weg habe ich einen Studenten kennengelernt, der super nett war und mir gezeigt hat, wo ich einen Adapter kaufen kann, denn meiner passte nicht. :/ Wir haben noch was getrunken und gegessen und danach bin ich zurück ins Hostel gegangen und habe meine Mitbewohnerinnen kennengelernt. Die sind auch alle echt nett. Nur eine hat heute Nacht geschnarcht, aber das bleibt wohl nicht aus. 😀 Ich finde es richtig gut, dass die Menschen hier alle so offen sind und man so viele unterschiedliche Nationalitäten kennenlernen kann. 🙂

Ich habe mir leider eine Blase gelaufen, deshalb werde ich heute nicht ganz so viel laufen und ein bisschen mehr relaxen. 😉 Mal schauen, was ich als nächstes berichten kann.

Bis dann 🙂

 

4 Gedanken zu “Der erste Tag in Kapstadt

Schreibe eine Antwort zu Katja Speckmann Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.